Tipps zum Umgang mit Obst und Gemüse

Die wichtigsten Qualitäten einer Gemüsepflanze sind ihre Frische (direkt vom Gärtner aus der Region, vom Markt oder aus dem Hofladen), ihr Geschmack und ihr Nährwert (reif und zur richtigen Zeit geerntet). Doch wie erhält man die Qualität, wie wird das Gemüse am besten verarbeitet und was gibt es noch zu beachten?

Lagerung und Verarbeitung von Gemüse

  • Lagern Sie frisches Gemüse nicht lange denn es büßt schnell einen Teil seiner Vitamine und anderer wichtiger Eigenschaften ein; wenn es nicht anders geht, lagern Sie es dunkel und kühl.  – Putzen, reiben und schneiden Sie Gemüse nur kurz vor dem Verzehr.
  • Waschen Sie Gemüse lieber unter fließendem Wasser anstatt im Wasserbad, es gehen sonst wichtige Mineralien verloren.

Die beste Garmethode

  • Kochen Sie das Gemüse in Töpfen mit Deckel, damit die Vitamine nicht verdampfen.
  • Die beste Art Gemüse zu garen, ist das Dünsten, denn beim Kochen im Wasser oder gar im Schnellkochtopf gehen eine große Menge für die Gesundheit unverzichtbare Stoffe verloren.
  • Vermeiden Sie Geräte aus Aluminium: besser sind Edelstahl, Gusseisen und Ton.

Vielfalt und die richtige Zusammenstellung Mahlzeiten

  • Essen Sie zu jeder Mahlzeit etwas Rohkost oder Salat, vor allem wenn Sie doch Konserven verwenden; die Verdauung wird es Ihnen danken!
  • Je vielfältiger die Ernährung ist, umso weniger Mineral- und Vitaminmangel werden Sie haben.

Unser Tipp für wählerische Erwachsene und Kinder: Oft mag man ein Gemüse nicht, wenn man es das erste Mal probiert – geben Sie nicht auf, beim zweiten Mal “erträgt” man es bereits und beim dritten Mal schmeckt es dann schon richtig gut. Geschmäcker müssen tatsächlich gelernt werden.

Schon mal in unserem Hofladen eingekauft?

Dort haben wir neben unserem selbst angebauten Gemüse und Obst nämlich ein ganzes Sortiment an Naturkostwaren. Also alles, was das Herz an biologisch erzeugten Lebensmittel begehrt! Schau’n Sie doch mal rein!

nach oben