Bio-Anbau nach Demeter-Richtlinien

Demeter – mehr „Bio“ geht nicht!

Der Biohof Bursch vereint die Versorgung vieler Menschen mit 100% biologisch erzeugten, streng kontrollierten und hochwertigen „Mehrwert“-Lebensmitteln mit einer modernen biologischen Landwirtschaft nach Demeter-Richtlinien. Diese Wirtschaftsweise versteht althergebrachtes Wissen wieder zu nutzen, baut Ressourcen auf und ist daher aus unserer Sicht die einzig zukunftsfähige Form Landwirtschaft zu betreiben.

Unser Hof ist ein lebendiger Organismus

„Demeter“ steht für den biologisch-dynamischen Landbau, der den ganzen Hof als lebendigen Organismus betrachtet.
Auf Seiten des Gemüse- und Obstanbaus ergreifen wir zunächst die gleichen Maßnahmen wie andere biologisch wirtschaftende Gartenbaubetriebe: Wir verbessern stetig den Boden auf natürliche Weise, stärken unsere Pflanzen und schützen sie vor Schädlingen und Pflanzenkrankheiten. Als Demeter-Betrieb gehen wir dann jedoch noch einen entscheidenden Schritt weiter, denn bei uns spielen die „Präparate“ aus Mineralien, Heilpflanzen und Dung eine besondere Rolle. Sie stärken die Pflanzen, erhöhen die Fruchtbarkeit der Böden und verleihen den auf Demeter-Böden wachsenden Lebensmitteln eine besondere Qualität.

Seit 2007 ist der Biohof Bursch ein zertifizierter Demeter-Betrieb, der jährlich vom Verband kontrolliert wird. In NRW sind wir einer der größten Gemüse- und Obstbaubetriebe, der biologisch-dynamisch wirtschaftet.
Wir fördern Bodenfruchtbarkeit und Abwehrkräfte der Pflanze auf natürliche Weise und bekämpfen Schädlinge mit Nützlingen. Bei diesen Maßnahmen helfen uns auch die speziellen Demeter-Präparate.
Die Präparate sind eine Besonderheit der biologisch-dynamischen Wirtschaftsweise. Für einen Außenstehenden mag die Präparatepraxis zunächst etwas ungewöhnlich erscheinen, sie ist aber fester Bestandteil des Demeter-Alltags und ohne sie gibt es keine Demeter-Zertifizierung.
Bildschaffende Methoden weisen die besondere Qualität von Demeter-Lebensmitteln nach. Damit diese Qualität entsteht, setzen wir schon beim Samenkorn auf Natur pur.
Die biodynamische Wirtschaftsweise wurde von einem der letzten Universalgelehrten der Moderne, dem Anthroposophen Rudolf Steiner, ins Leben gerufen.

Schon mal in unserem Hofladen eingekauft?

Dort haben wir neben unserem selbst angebauten Gemüse und Obst nämlich ein ganzes Sortiment an Naturkostwaren. Also alles, was das Herz an biologisch erzeugten Lebensmittel begehrt! Schau’n Sie doch mal rein!

nach oben