Wir leben Demeter!

Demeter auf dem Biohof Bursch

Seit 2007 ist der Biohof Bursch ein zertifizierter Demeter-Betrieb, der jährlich vom Verband kontrolliert wird. Der Hofladen ist Demeter-Aktivpartner. In NRW sind wir einer der größten Gemüse- und Obstbaubetriebe, der biologisch-dynamisch wirtschaftet.

Warum Demeter?

Die biologisch-dynamische Wirtschaftsweise handelt aus der Einsicht, dass Boden, Pflanzen und Tiere und auch der Kosmos in Wechselbeziehung zueinander stehen. Wir teilen diese Einsicht und sehen uns aufgrund unserer Erfolge tagtäglich darin bestätigt, dass wir richtig handeln.
Nach den Demeter-Richtlinien zu wirtschaften bedeutet, alle Betriebsbereiche und -aktivitäten (z.B. Ackerbau, Grünland und Viehhaltung) aufeinander abzustimmen und zu verbinden:

  • Durch eine vielfältige, standortgerechte Fruchtfolge mit möglichst regional angepassten Pflanzensorten,
  • eine wesensgemäße Tierhaltung mit weitgehend hofeigener Fütterung und
  • weitgehend betriebseigene organische Düngung.

Oft wird Heinz Bursch gefragt, warum er nach 25 Jahren von Bioland zu Demeter gewechselt ist. „Weil der Demeter-Anbau die reinste und klarste Form des Bio-Anbaus ist“, antwortet er dann. Bereits sein Vater hat sich in den Anfängen des Bio-Anbaus schon mit der biologisch-dynamischen Wirtschaftsweise beschäftigt und sie teils angewendet ohne jedoch dem Verband angehört zu haben.

Ein Demeter-Betrieb ohne Kühe?

Wir sind ein reiner Gemüse- und Obstanbauer. Uns fehlen Kühe. Um trotzdem Kuhmist auf unsere Felder aufbringen zu können, kooperieren wir mit anderen Demeter-Betrieben. Auf diese Weise geben wir dem Boden zurück, was ihm die Pflanzen entzogen haben und garantieren so die Kreislaufwirtschaft.

Schon mal in unserem Hofladen eingekauft?

Dort haben wir neben unserem selbst angebauten Gemüse und Obst nämlich ein ganzes Sortiment an Naturkostwaren. Also alles, was das Herz an biologisch erzeugten Lebensmittel begehrt! Schau’n Sie doch mal rein!

nach oben